Tequila Sunset

 

Es gibt einige Dinge, die faszinierend sind. Das Meer gehört meiner Meinung nach eindeutig dazu. Nur wenige Dinge sind so vielseitig, und rufen bei vielen Menschen so viele verschiedene Erinnerungen und Emotionen hervor.

Der Tag am Strand ist im Sommer meist heiß, es ist viel los, vielleicht ist es nicht einmal besonders leise. Der Tag ist vielfältig am Strand. Aber wenn es Abend wird, ist es nicht die Vielfältigkeit, die fasziniert, sondern die einkehrende Ruhe. So verschieden die Tage sein mögen, so gleich ist meistens der Abend.

Es wird kühler, die Menschen werden meist weniger, und dann geht mit der Zeit die Sonne unter. Ruhe ist eingekehrt, und man sitzt meist nur da, und sieht sich den Sonnenuntergang an. Oder läuft in Ruhe am Strand entlang.

Ich habe einige dieser Eindrücke in Form von Bildern eingefangen. Zu beobachten war, dass ich mich plötzlich in einem Strom von Menschen wiederfand, der ziemlich schnell den Strand verließ...

Wie gemalt: Nachdem die Sonne nicht mehr sichtbar ist, entwickelt sich ein Farbenspiel der besonderen Art. Noch immer lichtstark, aber rapide abnehmend, kann man noch die letzten Eindrücke des Tages aufnehmen.

Morgen wird sich das Spiel wiederholen. Mit anderen Wolken, mit anderen Leuten, mit anderen Farben. Aber es ist niemals genau das selbe. Zwar ähnlich, aber auch diese Momente sind, wie alle anderen auch, für sich einzigartig, und wiederholen sich niemals haargenau.